Frauenlauf 2013 – 04.05.2013

Der Frauenlauf fiel dieses Jahr auf den Samstag vor dem BIG25, damit auf den 4. Mai.
Avon hat wieder gesponsert, allerdings war der Inhalt der Tüte gegenüber den Vorjahren recht mager. Dafür enthielt die Tüte zwei für mich gut brauchbare Dinge: Körperlotion und Duschgel.
Ansonsten gehörte der Lauf wieder uns Frauen und das war auch dieses Jahr das Motto: „extrem weiblich“!
Dieser Schriftzug fand sich auf dem tollen Funktionshirt (in Flieder) von Adidas wieder!
Knapp 6000 Läuferinnen gingen zum Hauptlauf über 10km an den Start, davon 6 Läuferinnen von der LG Pegasos. Wichtig beim Start des Frauenlaufes , daß sich die engagierte Läuferin ( und dies sind wir ja alle!) im vorderen Drittel einsortiert! In den hinteren Startbereichen findet mehr „Tupperparty“ statt, so daß das Vorwärtskommen dort doch mühselig ist!
Wir konnten in der 3. Reihe stehend gut die Topläuferinnen sehen und nach dem Start … Continue reading

London Marathon 2013 – 21.04.2013

London erwartete uns bei wunderschönstem Wetter. In diesem Jahr waren wir in zwei verschiedenen Hotels untergebracht, wodurch ein Zusammentreffen aller Pegasosse leider nur beim Marathon und der abendlichen Feier möglich war.
Der Marathon-Tag fing auch gleich super an, weil die Nachricht von klein Emils Geburt uns alle erfreute :-). Dann ging’s los und jeder ging seinen Gedanken nach, was wohl in den nächsten Stunden passieren würde.
Wir trafen uns im Greenwich Park, wo wir alle das erste Mal zusammen kamen. Wir Mädels sammelten Eindrücke bei den Urinals für Frauen, was teils belustigend, aber auch abstoßend war :shock:. Oh Mann, manche Frauen verstanden die Funktion überhaupt nicht!!! Ich hab noch schnell was getrunken, was bei mir aber vielleicht zu viel war (ich hatte … Continue reading

Pankower Frühlingslauf – 13.04.2013

Pegasosläufer beim Frühlingslauf

Sieben Läufer der LG Pegasos sind beim Frühlingslauf des Kissingen Sportverein in Pankow gestartet.

Bei noch kühlem und windigen Wetter musste die 2,5 km lange Runde durch den Bürgerpark 5x durchlaufen werden. Da in jeder Runde der Berg der kleinen Rodelbahn bewältigt werden musste, sind die Zeiten nicht vergleichbar mit einem Straßenlauf.

Alle Pegasosläufer haben in ihren Altersklassen erfolgreich abgeschnitten und wichtige Punkte für den Berlin-Cup gesammelt. Als Debütant hat Florian Schwarz die Strecke in 1:19:34 bewältigt.

Ergebnisse:

Anke 1. Platz W40 Marion 1. Platz W55 Cordula 2. Platz W55 Stefan 3. Platz M30 Florian 14. Platz M35 Uwe 2. Platz M55 Rüdiger 2 .Platz M80

Fotos von Uwe – vielen Dank!

Bericht von Uwe

Berliner Halbmarathon – 07.04.2013

Am 07.04.2013 fand der alljährliche, groߟ aufgezogene Berliner Halbmarathon statt und bot den Athleten frische, aber sehr gut zu laufende Bedingungen.
Auch acht Läuferinnen und Läufer der LG Pegasos waren wieder dabei, um die Sehenswürdigkeiten Berlins im Laufschritt abzugrasen.

Rund sieben Wochen vorher nahm Anja, die bis dahin max. 12Km gelaufen ist, aus „Spaߟ“ an einem Gewinnspiel um Halbmarathonstartplätze teil und gewann prompt eine dieser Berechtigungen. Auf meine gut gemeinte „Idee“, den Startplatz zu Geld zu machen, antwortete sie nur „jetzt ziehe ich es auch durch“!
Der viele Schnee im März vereinfachte zwar die Vorbereitung nicht, aber nach ein paar Trainingsläufen mehr als sonst und der Verbesserung auf 17Km am Stück, ging (leider erst ca. 30min nach dem ersten Startschuss) auch ihr Startblock auf die Strecke. … Continue reading

baff Naturmarathon – 16.03.2013 (Bericht und Ergebnisse)


Saisoneröffnung in Marienwerder

Am 16. März starteten acht Läufer der LG Pegasos in Marienwerder in die Laufsaison.
Eine Woche vor dem Veranstaltungstermin sorgten heftiger Schneefall und in der Folge eisige Temperaturen von bis zu -10 Grad für einige Sorgenfalten bei den Organisatoren.


Doch am Veranstaltungstag haben die Organisatoren den Läufern eine weitgehend vom Schnee beräumte Laufstrecke präsentiert, so dass die ca. 600 LäuferInnen, die sich vom morgendlichen Frost von -10 Grad nicht abschrecken ließen, sehr gute Laufbedinungen vorfanden. Der strahlende Sonnenschein trug seinen Teil zu der guten Lauflaune der Läufergemeinde bei.

Continue reading

Lauf im Britzer Garten – 03.03.2013 (Kurzbericht und Ergebnisse)

Am 03.03.2013 wurde mit dem Lauf im Britzer Garten der Berliner Läufercup 2013 (BC) „eröffnet“.
Bei kühlen, aber durchauf gut laufbaren, Temperaturen im niedrigen Plus-Bereich trafen sich über 500 Läufer, um die 10Km des Hauptlaufes in Angriff zu nehmen.
Gelaufen wird im Britzer Garten erst eine 1 Km lange Einführungsrunde, um dann noch zweimal eine 4,5 Km Runde zu absolvieren. Trotz zweier Anstiege auf der 4,5Km-Runde kann man hier recht ordentliche Zeiten laufen.

Allen voran lief Uwe eine klasse Zeit und belegte in 40:32min in seiner AK den dritten Platz. Nach der Hälfte der Strecke war er für mich noch in Sichtweite, aber dann „war er weg“. Trotzdem freute ich mich über meine 41:56 min sehr.
Nachdem Uwe und Cordula ihr von den schönen Läufen des Berlin Cups vorgeschwärmt hatten, feierte Anke Ihr Berlin-Cup-Debüt mit … Continue reading

73. Plänterwaldlauf – 10.02.2013 (Bericht und Ergebnisse)

Am 10.02.2013 fand der 73. Plänterwaldlauf statt.
Beim Hauptlauf konnte man zwischen den Strecken 5 / 10 / 15 / 20 Km wählen, um etwas gegen die Winterlethargie tun zu können.
Gelaufen wird auf einer amtlich vermessenen -größtenteils asphaltierten- 5007m langen Runde durch den Plänterwald und zum Teil entlang der Spree.
Die Strecke ist flach und wahrscheinlich auch schnell, allerdings war an diesem Tage die gesamte Strecke mit Schnee überzogen, vereinzelt sogar mit spiegelglatten Passagen (die mit Sägespänen zumindest sichtbar gemacht wurden) wodurch der „grip“ nicht besonders gut war und Bestzeiten nicht zu erwarten waren.
Trotz dieser Umstände erreichte Patricia ein besonders gutes Ergebnis und gewann über 20Km in hervorragenden 1:32:44h – herzlichen Glückwunsch!

Endergebnis:

Platz Platz AK Name Strecke Zeit in h 1 1 Patricia Rolle … Continue reading

Silvesterlauf 2012 in Bad Pyrmont – 31.12.2012

Zum Jahreswechsel nahmen 4 Pegasosläufer/Walker mit anderen Teilnehmern einer Sportwoche in Bad Pyrmont am 37. Silvesterlauf in Emmerthal bei Hameln teil.
Neben einem 6,9 km Lauf wurde auch eine Walkingstrecke über 6,5 km angeboten. Nach anstrengende Tagen in Bad Pyrmont versuchte ich mich an der Laufstrecke und Cordula aufgrund einer starken Erkältung mit Jürgen und Anette nahmen den Walkingkurs ohne Zeitmessung durch die Wiesen von Emmerthal unter die Beine. Regina konnte sich für eine Teilnahme nicht durchringen und ließ Ihren Körper in Vorbereitung auf die Silvesterfeier etwas Wellness zukommen.
Mit insgesamt ca. 600 Teilnehmern war es bei trockenen Wetter ein schöner, sehr gut organisierter Lauf durch die Straßen von Emmerthal.
Nach dem Lauf wartete ein großes Kuchenbuffet auf die Läufer. Wir konnten Jürgen nur mit Mühe vom Verzehr eines Kuchen vor dem Start abhalten. Continue reading

Dublin Marathon – 29.10.2012 (Bericht, Fotos und Ergebnisse)

Sieben Marathonis der LG Pegasos und ein Gastläufer des LT Rügen sind nach Irland ausgezogen um die Strecke von Dublin zu bewältigen. Bei optimalen Bedingungen ( außer für Birgit;-) ) konnte das Rennen aufgenommen werden: 10Grad Plus, leichte Brise und trocken.
Der Start befindet sich mitten in der City, nur einen Steinwurf vom Parlament, dem Nationalmuseum, der Nationalgalerie und der Nationalbibliothek entfernt, rund um die Grünanlage Merrion Square.
Was auf dem der Startnummer beiliegenden Infoblatt so klein aussah, entpuppt sich beim genaueren Hinsehen vor Ort als fast einen Quadratkilometer abgesperrte Fläche. Und manch einer, der die Entfernungen nicht richtig abschätzte, muss sich dann ziemlich sputen, um von der Kleiderbeutelabgabe noch rechtzeitig den Start zu erreichen.
Es zeigte sich, dass vier Wochen nach dem Berlin-Marathon die Regeneration noch nicht vollständig vollzogen ist.
Im großen Bogen wird das Trinity College umlaufen, dessen Gebäude sich auf ein … Continue reading

Schlaubetal-Marathon – 20.10.2012 (Erlebnisbericht)

Nachdem ich mich recht früh wegen einer Verletzung gegen den Berlin-Marathon entschieden habe, wollte ich eigentlich in Dublin starten. Das hatte sich dann aber auch zerschlagen und so suchte ich was spontan und in der Nähe.
Vor einem Jahr hatte ich einen Flyer vom Schlaubetal in der Hand und fand den Lauf recht interessant. Also war der Entschluss gefallen: Ab nach Eisenhüttenstadt!

Vorher die Wetterlage geprüft und am Sonnabend früh los – mit gemütlicher Fahrt, dank Navi und herrlichem Sonnenschein.
Die Adresse war dann doch nicht ganz so eindeutig, denn man stand vor einer geschlossenen Gaststätte. Da es aber noch anderen Läufern so ging, war das Problem schnell gelöst: Die Anmeldungsunterlagen und die Ausgabe der Startunterlagen gab es dann 300 m weiter in der Mehrzweckhalle!
Es war noch nicht viel los, den der Parkplatz neben der Halle war noch ziemlich leer. Ich war zur … Continue reading