Sommerbiathlon 2014 – 28.06.2014

-Fotos folgen ( hoffentlich ;-))-
Da wir traditionsgemäß das Sonnenwendwochenende für gesellige Aktivitäten nutzen, wurde im Jahr 2009 die Idee für einen Sommerbiathlon geboren. Unsere läuferischen Aktivitäten sollten durch eine weitere Disziplin ergänzt werden.
Nach einer längeren Pause hatten wir uns entschlossen, eine zweite Veranstaltung, nach dem Erfolg von 2009, folgen zu lassen. Eigentlich war direkt das Wochenende um den 21. Juni dafür vorgesehen, welches aber aus organisatorischen Gründen nicht zur Verfügung stand. Also trafen wir uns eine Woche später, und so fanden sich dann ca. 30 Aktive und Helfer in Frohnau ein.
Mit Detlef haben wir einen aktiven Schützen in unseren Reihen, so daß wir die Anlage der Nord-Berliner-Schützen-Gemeinschaft für unsere Veranstaltung nutzen konnten. Für einige, die 2009 nicht dabei waren, war es zum Teil der erste Kontakt mit einem Gewehr. Die Anlage und die dazugehörige Technik beeindruckten doch sehr.
Geschossen wurde mit Luftgewehren. Nachdem … Continue reading

Lauf in den Sonnenaufgang – 22. Juni 2014

IMG-20140622-WA0000„Wer zur Sonnenwende nicht bis ins Umland fahren möchte, für den bieten wir einen Lauf in den Sonnenaufgang am 22. Juni 2014 an.“ so die Werbung von unserem „Ober-Pegasos Frank“, um eine letztmalig im Jahr 2009 begangene Tradition wieder aufleben zu lassen.

Und so kam es dann auch: Treffpunkt für die „positiv Bekloppten“ unserer Laufgruppe war um 04:15 Uhr an der ehemaligen Humboldtmühle in Tegel.
IMG-20140622-WA0003Für mich bedeutete das Aufstehen um 3:15h, Kopfschütteln meiner Familie beim Stellen des Weckers am Vorabend und Loslaufen in Heiligensee gegen 3:45h in der Früh…
Der Weg zum Treffpunkt verlief relativ aufregend: Erst zwang mich eine Rotte von ca. 15 Wildschweinen auf und … Continue reading

24° Giro Podistico – Elba-Etappenlauf – 19.-24.05.2014

Pegasos in Elba -24° GIRO PODISTICO-

Am 17. Mai starteten neun Läufer – Birgit, Carmen, Cordula, Marion, Marco, Ralle, Ronni,Thomas, Uwe- und 5 Betreuer (Fotografen – Fotos folgen noch) –Manu, Marina, Sylvia, Anreas, Frank, genannt Orca zum Etappenlauf nach Elba.
Morgens um 6 Uhr ging es ab Schönefeld mit dem Flieger Richtung Pisa, um von dort mit 4 Mietautos via Piombino nach Elba zu gelangen.
Spätestens bei zweiten Frühstück im Hafen von Piombino stellte sich bei alle das Urlaubsgefühl ein. Bei 22 C° und Sonnenschein wurde der Cappuccino genossen und auf der Überfahrt nach Portoferraio der erste Sonnenbrand eingefahren.
Schon am Hafen wurden wir von Heinz und Nina in Empfang genommen.
Nach dem Einchecken in den beiden gebuchten Hotels ging es sofort zum nahegelegenen Strand. Die ersten beiden Tage wurden dann auch urlaubsmäßig am Strand und im Wasser und mit einer Wanderung entlang … Continue reading

London Marathon – 13.04.2014

London Marathon 2014 – „Mein erstes Mal mit den Pegasosläufern“
von Benjamin Gedike

Wir sind am 12.04.2014 ganz früh von Tegel mit dem Flieger nach London geflogen. Dort angekommen haben wir uns gleich mit Sack und Pack ins erste Abenteuer gestürzt und sind mit der vollen U-Bahn Richtung Hotel gefahren.
20140413_IMG_0426_benMit Frank war es abgesprochen, dass er uns in der Hotellobby erwartet. Zu meiner Freude war dem auch so. Frank und fast alle anderen Pegasosläufer waren dort versammelt.
Jetzt musste ich mir nur noch meine Startunterlagen abholen. Die anderen Läufer hatten das schon am Vortag erledigt. Es ging alles ohne Probleme und recht zügig. Nun stand nichts mehr dem Startschuss am nächsten Tag im Wege.

Am nächsten Morgen, nach einer ersten mäßigen Nacht und ausgiebigem englischem Frühstück … Continue reading

Wien Marathon 2014 – 13.04.2014

LG Pegasos in Wien

Insgesamt 13 Personen –Frank Schwarz, sowie Alex und Julia als Nichtläufer- nahmen Kurs auf Wien.
Anke, Cordula und ich setzten uns am Mittwoch ins Auto und fuhren über Prag Richtung Östereich.

Am Donnerstag erreichten wir unser Ziel, den Wohnmobilplatz in Wien Liesing im Süden der Stadt. Anke wurde im Hotel nahe des Ziels abgeladen.
Marion und Frank folgten am Freitag mit dem Flieger von Tegel nach Wien.
Die anderen Läufer und Nichtläufer erreichten mit dem Flieger am Samstag Vormittag Wien und das Hotel in der Innnenstadt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUm nicht allzu viel gehen zu müssen, haben wir unsere Fahrräder dabei. Gleich am 1. Tag der Messe -am Freitag- haben uns auf den Weg zur Startnummernabholung in der Messehalle D gemacht. Dort angekommen glich … Continue reading

The Grizzly 2014 – 09.03.2014 (Fraukes Bericht)

Grizzly 2014

„Das war das Genialste, was ich bisher in Sachen Laufen mitgemacht habe, allerdings auch das Anstrengendste!“
So lautete der Originalwortlaut meiner ersten Kurznachricht zu meinen Lieben nach Berlin unmittelbar nach dem Grizzly!!
Eigentlich kann ich damit meinen Erlebnisbericht schließen, denn es fällt mir doch schwer die vielen Eindrücke dieses Crosslaufs wahrheitsgetreu niederzuschreiben! Dennoch will ich versuchen:

Samstag, 8. März – 7:10 pünktlicher Start in Schönefeld:
Trotz der frühen Abflugzeit finden sich alle Grizzlyläufer- und begleiter rechtzeitig zum Einchecken ein. Günni vollbringt das Meisterwerk, seinen in der U-Bahn verlorenen Ausweis wiederzufinden und den Flug nicht zu verpasssen.
7:40 Ankunft in London Gatwick:
Zu viert und zu fünft starten mit Mietautos 18 Pegasosse in Richtung Seaton. Eine 4er Reisegruppe, die es nicht abwarten konnte, hatte sich schon genau 24 Stunden vorher auf den Weg gemacht.
Sehr sicher und erfahren im Linksverkehr steuerte Hardy unser … Continue reading

The Grizzly 2014 – 09.03.2014 (Trixis Bericht)

Grizzly 2014 – Withering Heights

20140309_DSCI0654_trixiAm 9.3.2014 war es soweit, der 27. Grizzly – berühmt und berüchtigt – sollte beginnen:
Free Running über das Land , das Lauferlebnis an der zerklüfteten Küste von Devon.
Vorerst gingen wir zum Eyre Court Hotel , wo ein nackter Arsch ( Hardy ) uns begrüsste.
Alle wohlgelaunt und dem kommenden entgegen fiebernd , stellten wir uns auf zu einem Gruppenfoto und fotografierten unsere noch sauberen Schuhe.

Dann ging es zur Promenade , wo sich alle Läufer am Start sammelten. Seaton zeigte sich von seiner schönsten Seite: Der Atlantik glitzerte in der Sonne und die Einwohner waren versammelt um mit uns den Tag zu erleben. Am Start standen wir fast alle zusammen
20140309_DSCI0676_trixi Continue reading

Lauf im Britzer Garten – 04.03.2014

Bei Sonnenschein und für diese Jahreszeit bestem Läuferwetter starteten über 500 Läuferinnen und Läufer beim 25. Lauf im Britzer Garten über 10Km in die Saison und auch gleichzeitig in die Serie des Berliner Läufercups 2014 (BC).
Gelaufen wurde wie schon 2013 erst eine 1 Km lange Einführungsrunde, um dann noch zweimal eine 4,5 Km Runde zu absolvieren. Trotz zweier Anstiege auf der 4,5Km-Runde kann man hier recht ordentliche Zeiten laufen.

Auch wir waren wieder mit einigen Teilnehmern am Start:
Uwe führte –wie immer- unsere LG erfolgreich an, ich konnte die ganze Zeit nur seine Rücklichter sehen 😉 Anke konnte sich mit 47:09min über eine tolle Zeit freuen. Cordula überzeugte mit Kampfgeist und entschied die … Continue reading

Summter Bratapfellauf – 01.12.2013

 

Am ersten Advent nahmen wir zum ersten Mal an dem sogenannten Bratapfellauf der Summter Waldläufer teil!

Es gab zwei  verschiedene Streckenlängen mit 5,5 km und 8,8 km. Diese konnte man jeweils zweimal oder nur einmal laufen. Der Läufer kann hier frei entscheiden. Bei der Anmeldung muß man sich auch nicht festlegen, sondern kann noch auf der Strecke entscheiden. Trotzdem ist es sinnvoll, sich vorzumelden oder rechtzeitig anzumelden. So konnte es passieren, daß man keine Startnummer mehr erhielt. Christoph und Klaus liefen ohne Startnummer mit, bekamen aber hinterher keinen Bratapfel und nahmen auch nicht an der Tombola teil!

Alles war gut  vorbereitet. Viele Läufer kamen mit ihren Weihnachtsmannmützen. Vor dem Start gab es ein lustiges Warm Up, dann ging es mit einem ganz unprofessionellen aber persönlichen Start ohne Zeitmessung auf die Strecke!

Die Strecke verlief hauptsächlich durch ein riesiges Waldgebiet. Ich lief mit Ralle und Marco die zweimal  8,8 km. … Continue reading

Berlin Marathon – 29.09.2013 (Teil2 – Erlebnisbericht)

Mein 1. Marathon – von Hardy

Nach jahrelangem begleiten, anfeuern, fotografieren, aufmuntern und pflegen von Marathonblessuren wollte ich alles, was sich bei euch verrückten Marathonläufern im Kopf und euren geschundenen Körpern abspielt, selber mal erleben.

Also fing ich 2011 im Herbst an:
Trainieren, trainieren und ein gelungener Grizzly machten mich optimistisch, auch den Marathon zu schaffen. Leider habe ich die Rechnung nicht mit meinen ollen Beamtenkörper gemacht, ein Fersensporn machte mir einen Strich durch die Rechnung.

So sollte Kathys 11. Berlin-Marathon mein 1. werden und so fing ich erneut ab Dezember 2012 an:
Trainieren, trainieren und trainieren… – meine Trainingspartner Kathy, der Frauenversteher Manne, die Montagsglienicker und Pegasosse machten mir dieses aber auch bei den widrigsten Wetterbedingungen zu einer kurzweiligen Anstrengung. Arthroseknie und Fersensporn hielten sich auch -trotz mehr Training und langen Einheiten- dezent zurück und so konnte der Start kommen.

Jahrelang habe ich gesehen wie Kathy … Continue reading